SEITE VERSTECKEN 

 


Der Sommer 2013 in Zell am See-Kaprun

Die Region Zell am See-Kaprun überrascht mit vielen Neuigkeiten und spektakulären Events im Sommer 2013.
Die Eröffnung von Österreichs größtem Indoor- Hochseilgarten, das spannende Etappenrennen "Bike Four Peaks" sowie anspruchsvolle Mountainbike-Trails auf dem Kitzsteinhorn erweitern das Sommerangebot dieses Jahr in der Alpendestination. Weitere Höhepunkte sind die bunte Wasser-, Musik-, Licht- und Lasershow „Zeller Seezauber", der „Ironman 70.3" und der aufregende Flying Fox über den Stausee Mooserboden in Kaprun.

Familienerlebnisse mit Nervenkitzel und Abenteuer für Jugendliche Spaß mit dem Drachen „Schmidolin" auf der Schmitten

In den Sommermonaten von Mai bis September 2013 können Kinder den abwechslungsreichen Wander- und Erlebnisweg „Schmidolins Feuertaufe" erleben, der nach dem kleinen Feuerdrachen Schmidolin, dem beliebten Maskottchen der Schmittenhöhe, benannt wurde. Mit elf verschiedenen Abenteuerstationen bietet er unternehmungslustigen Familien mit Kindern neben einem herrlichen Naturerlebnis viel Spaß und Interaktion. Der rasante Rennparcours "Schmidolins Feuerstuhl" erwartet kleine und große Besucher direkt an der Bergstation der Areitbahn. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren stellen auf Elektrobikes ihre rennfahrerischen Fähigkeiten und Geschicklichkeit unter Beweis. Das Familienangebot auf der Schmitten wird im Sommer 2013 um eine Attraktion bei „Schmidolins Feuertaufe" sowie mit „Schmidolins Sonnenreich" mit einer Aussichtsplattform und vielseitigen Spielstationen auf der Höhenpromenade der Schmittenhöhe erweitert.
Außergewöhnliche Bergtouren mit Lamas

Trekking in tierischer Begleitung:
An der Seite eines Lamas oder Alpakas haben Familien mit Kindern, Gruppen oder Individualisten von Mai bis September 2013 die Möglichkeit die Region Zell am See-Kaprun in Mitten schönster Natur zu erkunden. Neben zweistündigen Schnuppertrekkings stehen auch Halbtagestouren, beispielsweise durch die Sigmund Thun-Klamm, oder Zweitagestouren durch die Berge inklusive Hüttenübernachtung mit Lamas und Alpakas auf dem Programm.

Österreichs größter Indoor-Hochseilpark
Der größte Indoor-Kletterpark Österreichs verspricht Spannung und Action im neuen T op Jugendhotel Club Kitzsteinhorn. Fünf Parcours mit insgesamt 50 abwechslungsreichen Stationen erfordern jede Menge Geschicklichkeit, Mut und Koordinationsfähigkeit im spektakulären „Indoor-Hochseilpark Zell am See". Weitere Teile des Indoorbereichs sind eine Squash-Halle, XXL-Trampoline, Kegelbahnen und eine 1.200 Quadratmeter große Sportkletterhalle sowie eine Boulderhalle mit 350 Quadratmetern. Im Außenbereich bietet der Club Kitzsteinhorn neben Fußball-, Hockey- und Basketball-Bereichen auch einen Swimmingpool, Beachvolleyballplätze und einen Kletterturm.

Beeindruckende Events und spektakuläre Unterhaltung Faszination Farbe beim Zeller Seezauber
Von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2013 erleben Urlauber wie Einheimische in der Region Zell am See-Kaprun jeden Donnerstag und Sonntag beim „Zeller Seezauber" ein atemberaubendes Schauspiel. Sobald es dunkel wird, beginnt die bunte Inszenierung mit modernster Technik und knalligem Farbenspiel auf dem Zeller See. Die Show mit Wasser-, Licht- und Laserelementen wird von rockiger und klassischer Musik begleitet. Das Spektakel beginnt um 21.30 Uhr und dauert rund 20 Minuten. Der Eintritt zum Musikpavillon im Elisabethpark in Zell am See ist frei. Zusätzlich wird ab diesem Sommer zwischen 15.00 und 19.00 Uhr täglich eine Wasser- und Musikshow präsentiert.

Bike Four Peaks – das spannende Etappenrennen in Kaprun
Vier Tage, 300 Kilometer und 9.000 Höhenmeter: Das anspruchsvolle "Bike Four Peaks" Etappenrennen macht dieses Jahr zum ersten Mal Halt in Kaprun. Von Ruhpolding über Kaprun nach Neukirchen am Großvenediger kämpfen ambitionierte Biker in vier Etappen um den Gesamtsieg. Die dritte Etappe endet am 7. Juni in Kaprun und der vierte Rennabschnitt startet von dort am 8. Juni 2013. Bis zu 1.000 Teilnehmer werden für dieses Rennen erwartet, das sich durch die schönsten Bike- Reviere der Alpen zieht. Innerhalb der vier Tage müssen circa 300 Kilometer und rund 9.000 Höhenmeter bewältigt werden.

Nostalgie auf 2 Rädern beim NostalRad
Am 20. Juli 2013 sind wieder alle Fahrradliebhaber aufgerufen mit ihren Rädern der Baujahre 1890 bis 1960 am „NostalRad" teilzunehmen. Die beliebte Sommerveranstaltung zieht Radfreunde aus allen österreichischen Bundesländern und den Nachbarländern in die Region Zell am See-Kaprun. Bei kniffligen Sonderprüfungen auf der Strecke rund um den Zeller See gilt es beim NostalRad Bestleistungen zu erbringen. Offizielle Starter benötigen ein Fahrrad bis Baujahr 1960 oder älter.

Sportliche Höchstleitungen beim Ironman 70.3
Nach dem ersten sehr erfolgreich ausgetragenen Ironman 70.3 im Sommer 2012, findet auch dieses Jahr wieder der herausfordernde Half-Ironman in Zell am See- Kaprun statt. Der Wettbewerb ist Teil der Ironman-Weltserie und gilt als einer der härtesten Ausdauer- und Sportevents der Welt. Von 29. August bis 1. September 2013 schwimmen die maximal 1.800 Teilnehmer zuerst 1,9 Kilometer durch den Zeller See, absolvieren anschließend die 90 Kilometer lange Radstrecke, um dann nach einer Laufstrecke von 21,1 Kilometer rund um den Zeller See im Stadtzentrum die Ziellinie zu überqueren.

Oldtimer-Rennen Großglockner Grand Prix
Historische Rennfahrzeuge und automobile Klassiker: Von 5. bis 8. September 2013 findet in Zell am See-Kaprun das Revival der historischen „Internationalen Grossglockner-Rennen" statt. Nach einem erfolgreichen ersten Rennen im September letzten Jahres lockt auch dieses Jahr der „2. Internationale Grossglockner Grand Prix" wieder ausgesuchte Teilnehmer und Teams nach Zell am See und Kaprun. Das Rennen findet in Erinnerung an die alten Rennen der Jahre 1935 bis 1939 auf der legendären Grossglockner Hochalpenstrasse statt.

Draußen zu Hause bei zahlreichen Outdoor-Aktivitäten Gipfelerlebnis „Mein erster 3.000er"
Bei der geführten Gipfeltour zum 3.203 Meter hohen Kitzsteinhorn können Alpinisten jeden Mittwoch im Juli und August die Freiheit der hochalpinen Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern erleben. Bereits seit 100 Jahren existiert die Idee des Nationalsparks in Salzburg: 1913 wurde beschlossen in diesem Gebiet der Natur und Wildnis ihren ursprünglichen Kreislauf zu lassen. Gemeinsam mit einem Bergführer und am Seil gesichert, erreichen die Wanderer nach nur 200 Höhenmetern und in etwa einer Stunde den Gipfel des Kitzsteinhorns und können das einzigartige 360-Grad- Panorama genießen. Nach dem Abstieg zur Gipfelstation und einer Mittagsrast kann der Gletscher bei einer Wanderung über den Schnee erkundet werden.
Entspannung auf 2.000 Metern mit Yoga am Berg
Yoga am Berg auf der Schmitten bietet Yoga-Begeisterten eine Kombination aus frischer Bergluft, Bewegung und Entspannung auf 2.000 Meter. Eine erfahrene Yoga- Trainerin leitet am 18. und 21. Juli sowie am 4., 8. und 25. August 2013 die Kurse mit Ausblick auf die umliegenden 3.000er. Der Beginn ist jeweils 9.00 Uhr mit einer Dauer von zwei Stunden. Der Eintritt zu den Yoga-Stunden ist im Seilbahnticket der Schmittenhöhebahn inkludiert.

Neue Mountainbike Freeride Trails am Kitzsteinhorn
Ab Mitte Juni bis Ende September 2013 sind die naturbelassenen Mountainbike Trails am Kitzsteinhorn zum ersten Mal komplett in Betrieb und ein Highlight für Downhill-Fahrer. Auf einer Länge von zwölf Kilometern können vom Alpincenter bis ins Tal drei Abschnitte befahren werden. Für die Bergfahrt mit den Seilbahnen gelten die Betriebs- und Öffnungszeiten der Gletscherbahnen. Auch Uphill Fahrer können die wunderbare Bergwelt bei einer Auffahrt zum Langwiedboden auf dem Astenweg über den Maiskogel erleben.

Flying Fox über den Stausee Mooserboden
Adrenalinkick auf 2.000 Metern: Von 30. August bis 2. September und von 6. bis 9. September 2013 können mutige Besucher den Flying Fox über den Stausee Mooserboden mit Landung auf der Staumauer testen. Bei der Überquerung über den See genießen die Abenteurer das Panorama des Nationalparks Hohe Tauern, die Hochgebirgsstauseen von Kaprun und den Blick ins Tal Richtung Kaprun-Zell am See. Die Benützung des Flying Fox ist kostenlos.

Ausstellung unter freiem Himmel bei „Kunst am Berg" auf der Schmittenhöhe
Auf dem Bergrücken der Schmittenhöhe sind mehr als zwanzig beeindruckende, zum größten Teil aus Holz gefertigte Großskulpturen in einer permanenten Ausstellung zu sehen. Mit Blick auf die Berggipfel der Hohen Tauern und Kalkhochalpen können Gäste unter Leitung einer ausgebildeten Wanderführerin Kunst und Natur erleben. Die Kunstwanderung wird im Sommer immer freitags angeboten und dauert circa drei Stunden. Treffpunkt ist um 10 Uhr bei der Talstation, auf den Berg geht es in den stylischen Porsche-Design-Gondeln der Schmittenhöhebahn, Gewinner des German Design Awards 2013.

Genuss und regionale Kulinarik
Hochgenuss im Gipfelrestaurant auf dem Kitzsteinhorn
Bei der kulinarischen Veranstaltungsreihe „Hochgenuss" kreieren renommierte Haubenköche zu jeder Jahreszeit raffinierte und regionaltypische Gerichte. Am 9. Juni 2013 kocht Haubenkoch Jürgen Vigne aus dem Pfefferschiff in Söllheim im Gipfelrestaurant auf dem Kitzsteinhorn im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe. Der weitreichende Ausblick aus den Panoramafenstern lässt einen Besuch zu einem unvergesslichen kulinarischen Erlebnis werden.

Kapruner Käsefestival
Beim Kapruner Käsefestival dreht sich von 9. bis 15. September 2013 eine Woche lang alles um Käse. Präsentiert werden der bekannte „Pinzgauer Käse" sowie weitere heimische Spezialitäten. Neben zahlreichen Verkostungen und Marktständen können Gäste den Chefköchen Vitus Winkler, der "Essenmacher" aus St. Veit im Pongau, und Küchenchef Christof Schernthaner (Küchenchef im Tauern Spa Zell am See-Kaprun) in die Töpfe schauen.

Schnapsverkostung mit edlen Tropfen aus der Region
Bei einer Führung durch die Schnapsbrennerei der Jausenstation Unteraigen-Kaprun lernen die Besucher alles über die Kunst des Schnapsbrennens. Fünf verschiedene Sorten stehen nach der Führung zur Verkostung bereit. Von Juni bis Oktober 2013 immer freitags ab 16 Uhr können Liebhaber der Destillate mit oder ohne leckere Brotzeit für zehn oder 15 Euro an der Führung teilnehmen.
Mehrwert für Gäste im Sommer

Bonus für die ganze Familie mit der „Zell am See-Kaprun Sommerkarte"
Vom 15. Mai bis zum 15. Oktober 2013 erhalten die Gäste beim Einchecken in rund 215 Partnerunterkünften automatisch die „Zell am See-Kaprun Sommerkarte". Mit dieser Karte haben Urlauber freien Eintritt in viele Sehenswürdigkeiten und Bergbahnen. Die bisherige Einmalnutzung der Schmittenhöhebahn, Gipfelbahn zum Kitzsteinhorn sowie der Schiffsbetriebe auf dem Zeller See bei einer 6-Tages-Karte ist in diesem Jahr in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober aufgehoben. In diesem Zeitraum können diese Attraktionen beliebig oft benutzt werden. Die Einschränkung ist somit nur im Juli und August wirksam.