SEITE VERSTECKEN 

 

Zell am See und Kaprun im Winter

Die Schmittenhöhe das Skigebiet in Zell am See

zellamsee winter23Von der malerischen Schmittenhöhe bis zur Uferpromenade des Zeller Sees ist es nur ein Steinwurf. Über einen der reinsten Seen Europas weht die Brise des Luftkurorts Zell am See. Von hier sind es nur wenige Minuten bis zum Kitzsteinhorngletscher, dem einzigen Gletscher im Salzburger Land. Auf dem 3.029 Meter hoch gelegenen Plateau erwartet Sie das ewige Eis. Hier liegt der Schnee im Sommer wie im Winter. Skifahren zu jeder Jahreszeit - ein Luxus, wie es ihn nur selten gibt.
Von hier oben blicken Sie auf die ganze Schönheit Österreichs. Eine unvergessliche Aussicht auf mehr als 30 Alpenriesen - darunter der majestätische Großglockner - offenbart sich in der Gipfelwelt 3000. So faszinierend der Blick auf die Alpen, so genussvoll das Wellness-Angebot im Tal: In Bädern wie der Kapruner Therme 'Tauern Spa' tankt der Körper spielend neue Energie. Und auch Familien finden in prämierten Hotels, die sich ganz dem Wohl der jungen  Gäste verschrieben haben, viel Zeit zum Entspannen. Das ist Österreich!

Gemütlich seine Spuren durch den Schnee ziehen oder rasant in Richtung Tal brausen: 29 Kilometer schwere Abfahrten in Zell am See - Kaprun sind auch für erfahrene Skifahrer und deren Ausrüstung kein Zuckerschlecken. Eine dicke weiße Pracht und funkelnde Schneekristalle machen aber nicht nur diese Strecken zu einem echten Erlebnis. Auch die sportlich weniger herausfordernden Strecken bieten jede Menge Skispaß. Schwere Strecken sind schwarz gekennzeichnet, Pisten für Fortgeschrittene tragen rote Hinweisschilder. Rote Routen führen beispielsweise am Kitzsteinhorn vom Alpincenter in 2.452 Metern bis zur Station des Gletscherjet 2 in 1.976 Metern. Bis zur dortigen Häuslalm kann man auch direkt von der Gipfelstation auf 3.029 Metern über eine Anfänger-Strecke (blaue Kennzeichnung) abfahren. 
 

Es gibt viel zu erleben in Zell am See-Kaprun. Events, Unterkünfte und ganz besonders die vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten werden Ihren Aufenthalt zur erholsamsten Pause des Jahres machen. Schöpfen Sie das Angebot aus bis zum Letzten und wählen Sie aus einer winterlichen Palette von Snowkiten bis Nordic Walking. Ob erlebnishungrig oder auf der Suche nach dem entspannten Vergnügen: Die Region trifft garantiert auch Ihren Geschmack. 

kaprunnachtHoch her geht es beispielsweise beim Flugsport zwischen Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe. Aus luftigen Höhen genießt man einen einmaligen Blick auf die Region - mit dem Gleitschirm oder im Segelflieger. Beim Fallschirmsprung dauert das Vergnügen zwar nicht einmal halb so lang, ist dafür aber umso intensiver. Und wenn Ihnen dieses Erlebnis noch nicht aufregend genug war, dann wagen Sie doch eine Tour 1.600 Meter unter die Erde.

Klassisch geht es auf den Pisten der Region (pdf format) zu: Skibusplan der Region (pdf format)138 erlesene Kilometer, von leicht bis überaus anspruchsvoll, wollen auf Ski und Snowboard erobert werden. Für den entspannten Winterspaß sorgen eine romantische Schlittenfahrt, Winterwanderungen oder eine Runde Eislauf auf dem zugefrorenen Zeller See. Sie wollen sich nach dem eiskalten Vergnügen wieder aufwärmen? Die Erlebnisbäder von Zell am See-Kaprun werden Sie verwöhnen!
Weißes Vergnügen auf schwarzen Pisten

Das satt funkelnde Weiß auf Kitzsteinhorn, Schmittenhöhe und Maiskogel verzaubert nicht nur Einsteiger in den Wintersport. Auch alte Schneehasen sind immer wieder fasziniert, wenn sie auf dem dicken Pulverschnee in Richtung Tal sausen. Insgesamt 138 Pistenkilometer bieten Ihnen das ideale Terrain, um die persönlichen Grenzen auszutesten oder vorsichtig die ersten Schwünge zu wagen.

 

Der Startschuss ins weiße Vergnügen fällt traditionell bereits im Oktober. Dann geht es rauf ins 3.029 Meter hoch gelegene Gletscherskigebiet des Kitzsteinhorns. 41 Pistenkilometer stehen Ihnen auf dem Kapruner Hausberg zur Verfügung - 22 davon leicht, weitere 16 rot und drei gehören der schwierigsten, schwarzen Kategorie an. In Richtung Tal sorgen großzügig ausgelegte Beschneiungsanlagen auch bei unbeständigem Wetter für Schneesicherheit.

Wer auf der Suche nach noch mehr schwarzen Pisten ist, wird auf der Schmittenhöhe fündig. Gleich neun Abfahrten (25 Kilometer) der schwersten Kategorie wollen bewältigt werden. 52 rot und blau markierte Kilometer vervollständigen das Angebot. Der Familienberg Maiskogel bietet ebenfalls jede Menge variantenreicher Pisten. Insgesamt 68 Hektar bilden ein optimales Übungsterrain.
Pistenplan zum downloaden.

 

FaLang translation system by Faboba